•  
  •  

ARMENIEN mit Berg Karabach - Reise vom 29.05. - 11.06.2010

Liebe Frau Hilpersthauser

zusammen mit meinem Mann und Herrn K. aus der Nähe von Hamburg, haben wir eine wunderbare, höchst interessante und bestens organisierte Reise erlebt, die durch die Minigruppe privaten Charakter hatte. Wir wurden von Frau Srbuhy Hambardzumyan aufs Beste betreut. 
Nicht nur ihr grosses Wissen und ihr hervorragendes Deutsch haben uns beeindruckt, auch ihren unermüdlichen Einsatz rund um die Uhr wussten wir zu schätzen. Zum Erfolg dieser Reise hat auch der Chauffeur beigetragen, oblag ihm doch die Wahl der Esslokale und die Speisen. Wir wurden deshalb sowohl geistig als auch kulinarisch verwöhnt und durften Armenien von den verschiedensten Seiten kennen lernen über die Kultur, Geschichte, Landschaft, von den freundlichen Menschen bis zu den reichlich mit armenischem Speisen und Früchten gedeckten Tafeln.

Mit freundlichen Grüssen
M. und H. L.
 

Sehr geehrte Frau Hilpertshauser

vielen Dank für Ihre Mail. Nun sind bereits drei Wochen vergangen nach Rückkehr aus Yerevan. Die Reise war ein voller Erfolg. Ihre Agentur hat uns bestens betreut und Armenien uns ausführlich präsentiert. Diese Reise in der absolvierten Form ist jeder Zeit jedem zu empfehlen, sofern man bereit ist, die Fülle an Informationen zu verarbeiten. Eine ausführliche Nacharbeit ist erforderlich.

Sowohl die Führerin als auch der Fahrer haben sich stets mit Erfolg bemüht, uns ihr Land  mit seinen zahlreichen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten nahe zu bringen. Auch die Arrangements bezüglich Vollverpflegung waren bestens geregelt, manchmal wohl etwas zu gut und reichlich. Gerade die Mahlzeiten mittags wären etwas reduziert und leichter den Anstrengungen und den klimatischen Verhältnissen entsprechend angebrachter gewesen.

Augenblicklich habe ich keine konkreten Reisepläne. Besonders hat es mir gefallen, dass es sich hier um eine Kleinstgruppe gehandelt hat, sonst hätte ich auch nicht gebucht. Da ich zeitlich flexibel bin und fast allen Reisezielen offen gegenüberstehe möchte ich einem folgenden Vorschlag machen: Falls es also einmal aufgrund geringer Teilnehmerzahl sich erweisen sollte, dass ausgeschriebene Reisen nicht durchgeführt werden können, informieren Sie mich bitte. Ich ziehe zwar Individualreisen einer Gruppenreise vor aber bei Gruppen bis max. fünf Personen wäre ich eventuell gern bereit, "Lückenbüsser" zu spielen.

Herzlich Grüsse aus dem tropenhafen Norden Deutschlands.

H. K.